AvNav Config File

AvNav Server Konfiguration

== nicht für Android ==

Einführung

Der AvNav server liest beim Start seine Konfiguration aus einer xml Datei - avnav_server.xml.
Diese Datei befindet sich normalerweise unter /home/pi/avnav/data auf dem Raspberry, sonst unter $HOME/avnav - siehe Installation.

Wenn diese Datei beim ersten Start noch nicht existiert, wird sie aus einem Template erzeugt - passend für den Raspberry oder andere Systeme.
Bei Updates der AvNav Software wird diese Datei im Allgemeinen nicht geändert. Es kann aber sein, dass für neue Funktionen neue Einträge nötig werden. Dann wird in den Release Notes darauf hingewiesen.

Mit jedem erfolgreichen Start (ab Version 20200325) schreibt AvNav eine Kopie diese Datei mit der Endung .ok. Falls beim nächsten Start das Parsen der xml Datei fehlschlägt, liest er stattdessen die .ok Datei. Diese Funktion soll verhindern, dass nach einer Änderung, die AvNav in manchen Situation selbst vornimmt, der nächste Start ggf. scheitert.

Beginnend ab Version 20210322 es ist nicht mehr nötig, die Datei "per Hand" zu bearbeiten. Stattdessen sollte AvNav selbst (Server/Status Seite) für die Bearbeitung der meisten Parameter genutzt werden. Das vermeidet auch die Notwendigkeit eines Restarts nach Änderungen.

Wenn Parameter geändert werden müssen, die nicht direkt bearbeitbar sind, sollte das avnav-update-plugin genutzt werden, um die Datei direkt im Browser zu bearbeiten.
Die Hinweise hier darunter sind also nur noch eine Zusatzinformation.

Wenn man Änderungen an der Konfiguration vornimmt, muss AvNav danach neu gestartet werden. Wenn AvNav als Systemdienst läuft, macht man das mit dem Kommando

sudo systemctl restart avnav

Es empfiehlt sich jedoch, nach einer Änderung AvNav zunächst einmal nur von der Kommandozeile zu starten, um zu sehen, ob es schwerwiegende Fehler gibt. Die Kommandofolge ist dann

sudo systemctl stop avnav
avnav -e
^C
sudo systemctl start avnav

Die option -e gilt erst ab Version 20200325. Sie verhindert, dass im Fehlerfall die avnav_server.xml.ok geladen wird. ^C bricht das laufende AvNav wieder ab.

Inhalt

Innerhalb der avnav_server.xml sind Einträge für die einzelnen Bestandteile von AvNav enthalten. In den Templates sind bereits viele kommentierte Beispiele für entsprechende Einstellungen.

Grundsätzlich gibt es 3 Kategorien von solchen Bestandteilen:

  1. Anteile, die nur genau einmal auftreten dürfen, die aber unbedingt in der avnav_server.xml stehen müssen
    Beispiele: AVNConfig, AVNHttpServer,...
  2. Anteile, die im Normalfall nicht in der avnav_config.xml stehen müssen, nur wenn etwas Spezielles konfiguriert werden soll
    Beispiele: AVNAlarmHandler, AVNChartHandler,...
  3. Anteile, die ein- oder mehrfach in der avnav_server.xml stehen können. Das sind insbesondere die Eingangs- und Ausgangskanäle. Wenn kein solcher Eintrag vorhanden ist, steht die Funktion nicht zur Verfügung.

Es gibt einige Eigenschaften, die an mehreren Bestandteilen auftauchen, für diese hier eine Erklärung.

Name Beschreibung Beispiel
name Name eines Input oder Output Kanals. Dieser wird auf der Status-Seite angezeigt und kann auch im Parameter blackList für Filterungen genutzt werden nmea0183tosignalk
filter Filterung von NMEA Daten. hier können durch Komma getrennte Filter angegeben werden, die bestimmen, welche NMEA Daten durchgelassen werden. Um sie unabhängig von Talker Ids zu machen, werden die 2 Zeichen nach einem $ nicht berücksichtigt. Ein Filter für $GPRMC sieht dann so aus: $RMC.
Wenn dem Filter ein ^ vorangestellt wird, wird er negiert, also ^$RMC heisst: keine RMC records. AIS Daten kann man mit dem Filter "!" oder "!AIVDM" matchen.
$RMC,^$RMB,!AIVDM
readFilter Für kombinierte Reader/Writer ein Filter für die Eingangsseite. Siehe filter
blackList Liste von Kanal-Namen, deren Daten nicht ausgesendet werden sollen. Schreibweise beachten (grosses L) nmea0183tosignalk


Im Folgenden sind die wichtigsten Bestandteile mit ihren Parametern aufgeführt. Falls Parameter hier nicht beschrieben sind, aber ggf. in einem Template auftauchen, sollte sie so belassen werden, wie sie dort sind.

AVNConfig

Basis Konfiguration, Kategorie 1 (1x,nötig)

Name Beschreibung default/template
loglevel Level für die Log Ausgabe (ERROR, INFO, DEBUG,...) INFO
logfile Name der Logdatei. <datadir>/log/avnav.log
maxtimeback maximale Zeit, die die Systemzeit rückwärts gesetzt wird, bevor alle internen Daten gelöscht werden (s) 5
systimediff maximale Zeitabweichung der Systemzeit von der gps-Zeit bevor die Systemzeit neu gesetzt wird (s) 5
settimecmd Kommando für das setzen der Systemzeit /usr/lib/avnav/raspberry/settime.sh
settimeperiod Zeit in s bevor die Systemzeit erneut gesetzt wird 3600
ownMMSI MMSI des eigenen Bootes, diese wird aus den AIS Daten ausgefiltert

AVNGpsdFeeder

Die interne NMEA Liste und Dekodier-Einheit. Kategorie 2 (1x, nicht nötig ab Version 20200325).

Diese Einheit hat keine Parameter mehr. In früheren Versionen wurde hier der gpsd für die Dekodierung genutzt, daher sind u.U. noch Parameter zu finden, die sich darauf beziehen. In neueren Versionen sollte der Eintrag so geändert werden, dass useGpsd="false" enthalten ist.

AVNHttpServer

Der interne HTTP server. Kategorie 1 (einmal, erforderlich).

Neben den Parametern für AVNHttpServer gibt es einige Unter-Einträge, die sich mehrfach wiederholen können. Im Normalfall sollten hier aber keine Änderungen nötig sein (Directory,MimeType).

Ausser dem httpPort sollten normalerweise keine Änderungen erforderlich sein.

Parameter für AVNHttpServer

Name Beschreibung default/template
httpPort der Port, auf dem der HTTP Server Anfragen annimmt 8080
navurl REST interface, nicht änderbar /viewer/avnav_navi.php
index Startseite, nicht änderbar /viewer/avnav_viewer.html
httpHost Die Bind Adresse, man kann hier z.B. auf ein bestimmtes Netzwerk beschränken 0.0.0.0
numThreads Die Zahl der vom Server genutzten Threads 5

Parameter für Directory

Diese Werte werden meist durch den Aufruf (Parameter -u bei avnav) überschrieben und sollten nicht geändert werden.

Name Beschreibung default/template
urlpath die URL (ohne /)
path der reale Pfad auf dem System

Parameter für MimeType

Hier werden mime types für Dateinamensendungen konfiguriert. Falls eine eigene Anwendung hier ggf. etwas spezielles benötigt, kann man das ergänzen.

Name Beschreibung default/template
extension Namens-Endung (z.B. .avt)
type Mime type (z.B. text/plain)


AVNBlueToothReader

Lesen von Bluetooth Geräten mit seriellem Profil. Kategorie 3 (einmal möglich, optional)
Nur möglich, wenn das Gerät ein Bluetooth Device hat.

Name Beschreibung default/template
maxDevices Anzahl der maximal gleichzeitig verbundenen Bluetooth Geräte 5
deviceList Komma-separierte Liste von Bluetooth Geräte-Ids. Wenn gesetzt, werden nur diese Geräte verbunden.
filter filter für NMEA Daten

AVNSerialReader

Lesen von seriellen Geräten. Kategorie 3 (mehrfach, optional). Dieser Reader sollte nur für direkt per Hardware (UART) verbundene Geräte genutzt werden, für Geräte, die per USB angeschlossen sind ist der AVNUsbSerialReader zuständig.

Name Beschreibung default/template
name Kanal Name für die Nutzung in blackList und für die Anzeige intern gebildeter Name
port Gerätename, z.B. /dev/ttyAMA0
baud Baudrate. Wenn minBaud auch angegeben ist, die maximale Baudrate, die für das automatische Feststellen der Baudrate genutzt wird 4800
minbaud Minimale Baudrate, die für eine automatische Erkenung genutzt wird. Wenn nicht gesetzt oder 0 - automatische Erkennung aus
timeout Timeout in s, nach dem das Gerät ohne Daten geschlossen und wieder geöffnet wird 1
bytesize serielle Byte Größe 8
parity Parity N
stopbits Anzahl der Stopbits 1
xoxoff Nutzung xon/xoff Protokoll (0: aus) 0
rtscts RTS/CTS Nutzung (0: aus) 0
numerrors Anzahl der Fehler, nach der das Gerät geschlossen und neu geöffnet wird. 20
autobaudtime Zeit in s, die versucht wird, ein Newline in den Daten zu erkennen (während der automatischen Baudraten-Erkennung) 5
filter NMEA Filter, siehe filter

AVNSerialWriter

Ausgang über ein serielles Gerät. Auch kombiniert Ein- und Ausgang. Kategorie 3 (optional)
Nur für direkte serielle Geräte, nicht für USB-Wandler (AVNUsbSerialReader für diese)

Name Beschreibung default/template
name channel name
combined wenn "true", dann gleichzeitig Eingang und Ausgang false
readFilter filter für die Eingangsrichtung. Der Parameter "filter" bezieht sich auf die Ausgangsrichtung!
blackList blackList, Komma getrennte Liste von Kanalnamen, deren Daten nicht ausgegeben werden sollen.
.... alle Parameter von AVNSerialReader

AVNUsbSerialReader

Behandelt über USB angeschlossene serielle Geräte. Kategorie 3(einmal, optional).
Dieser Worker sucht alle über USB verbundenen Geräte. Solche mit einem seriellen Profil versucht er zu öffnen, automatische die Baudrate einzustellen und dann NMEA Daten zu lesen. Damit werden solche Geräte normalerweise komplett automatisch von AvNav erkannt.
Man kann für einzelne Geräte Regeln definieren, um sie speziell zu behandeln. Als Identifikation für ein Gerät wird dabei eine ID genutzt, die die enstprechende USB Buchse identifiziert. Mann kann diese ID am einfachsten ermitteln, indem man bei Einstecken des Gerätes die Status Seite beobachtet.

Die Parameter gliedern sich in 2 Teile:

  • Attribute für den Eintrag selbst
  • Darunter liegende Einträge des Types UsbDevice

Beispiel

<AVNUsbSerialReader maxDevices="5" allowUnknown="true" baud="38400" minbaud="4800"> <UsbDevice usbid="1-1.2.1:1.0" baud="38400" minbaud="4800" filter="$RMC"/>
</AVNUsbSerialReader>

Parameter für AVNUsbSerialReader

Name Beschreibung default/template
maxDevices maximale Zahl von gleichzeitig verbundenen USB Geräten 5
allowUnknown nur wenn dieser Eintrag auf "true" steht, werden Geräte eingebunden, die nicht explizit mit UsbDevice konfiguriert sind true
... alle Parameter von AVNSerialReader bis auf port. Diese werden für nicht explizit konfigurierte Geräte gesetzt.

Parameter für UsbDevice

Name Beschreibung default/template
usbid USB Port identifikation z.B. "1-1.2.1:1.0", erforderlich
type Type des Gerätes reader, writer, combined, ignore, setze ignore, wenn das Gerät nicht genutzt werden soll reader
... alle Parameter von AVNSerialReader wenn der type = "reader" ist (bis auf port, dieser wird intern gesetzt)
... alle Parameter von AVNSerialWriterwenn der type combined oder writer ist (bis auf port, dieser wird intern gesetzt)

AVNUdpReader

Öffnet einen UPD port und verarbeitet dort hereinkommende Daten. Kategorie 3(optional, mehrfach).

Name Beschreibung default/template
name Kanalname für die Nutzung in blackList und in der Anzeige intern berechnet
port UDP port
host Bind Adresse für den Port. Damit kann der Empfang z.B. auf localhost begrenzt werden. 0.0.0.0
minTime wenn gesetzt: Wartezeit in s bevor ein weiterer Datensatz empfangen wird. Hiermit kann u.U. die Datenrate begrenzt werden. 0
filter filter für NMEA Daten

AVNUdpWriter

Sendet NMEA Daten per UDP. Kategorie 3 (optional, mehrfach)

Name Beschreibung default/template
name Kanalname intern berechnet
port UDP Ziel port
host UDP Zieladresse
filter filter NMEA Daten, die gesendet werden
broadcast muss auf true gesetzt werden, wenn die Daten als broadcast geschickt werden sollen false
blackList blackList für Kanalnamen, deren Daten nicht gesendet werden sollen

AVNSocketWriter

Ein Ausgang, der auf einem Port auf Verbindungen wartet und an diese die NMEA Daten ausgibt (TCP server). Kategorie 3 (mehrfach, optional).

Name Beschreibung default/template
name Kanalname intern berechnet
port der Listener Port
address wenn gesetzt, binde auf diese Adresse (sonst any: 0.0.0.0)
filter filter für NMEA Daten
read wenn true, werden auch Daten vom Socket gelesen false
readFilter falls auch gelesen wird, NMEA filter für die Eingangsrichtung
blackList blackList durch Komma getrennte Liste von Kanalnamen, für die keine Daten ausgegeben werden
minTime minimale Zeit in s zwischen 2 gesendeten Nachrichten. Damit kann die Datenrate begrenzt werden. 0

AVNSocketReader

Ein Eingang, der sich mit einem TCP Server verbindet und von dort Daten liest (TCP client). Kategorie 3 (mehrfach, optional)

Name Beschreibung default/template
name Kanalname intern berechnet
port TCP Port zu dem eine Verbindung aufgebaut wird
host TCP Zieladresse zu der eine Verbindung aufgebaut wird
timeout Verbindungs-timeout in s 10
minTime Minimale Zeit zwischen 2 empfangenen Nachrichten 0
filter filter für NMEA Daten leer
writeOut sende NMEA Daten auf dieser Verbindung aus
writeFilter Filter für gesendete NMEA Daten leer
blackList , separierte Liste von Source-Namen, deren Daten nicht gesendet werden leer

AVNNmea0183ServiceReader

Dieser handler ist dem AVNSocketReader sehr ähnlich. Aber anstelle der Konfiguration von host und port wird hier der Name des Services konfiguriert. AvNav sucht im Netz nach (MDNS/Bonjour/Avahi) Services vom Typ_nmea-0183._tcp . Wenn der Eintrag über die Web Oberfläche erfolgt, bietet AvNav die Liste der gefundenen Services zur Auswahl an. MIt diesem Handler kann eine Verbindung auch dann wieder aufgebaut werden, wenn sich z.B. die IP Adressen ändern.

Name Description default/template
serviceName Der Name des Services (AvNav bietet eine Liste) --
timeout Verbindungstimeout in Sekunden 10
minTime minimale Zeit zwischen 2 empfangenen Nachrichten. 0
filter Filter für NMEA Daten leer
writeOut sende NMEA Daten auf dieser Verbindung aus
writeFilter Filter für gesendete NMEA Daten leer
blackList , separierte Liste von Source-Namen, deren Daten nicht gesendet werden leer

AVNBME280Reader

Reader für BME280 per I2C. Kategorie 3 (optional)
Schreibt MDA und XDR Datensätze.

Name Beschreibung default/template
name Kanalname intern berechnet
addr I2C Adresse des Sensors 0x77
interval Zeit zwischen 2 NMEA Datensätzen in s 5
writeXdr Schreibe XDR wenn true true
writeMda Schreibe MDA wenn true true

AVNBMB180Reader

Reader für BMP180 per I2C. Kategorie 3 (optional)
Schreibt MDA und XDR Datensätze.

Name Beschreibung default/template
name Kanalname intern berechnet
addr I2C Adresse des Sensors 0x77
interval Zeit zwischen 2 NMEA Datensätzen in s 5
writeXdr Schreibe XDR wenn true true
writeMda Schreibe MDA wenn true true

AVNSenseHatReader

Reader für SenseHat I2C. Kategorie 3 (optional)
Schreibt MDA und XDR Datensätze.

Name Beschreibung default/template
name Kanalname intern berechnet
interval Zeit zwischen 2 NMEA Datensätzen in s 5
writeXdr Schreibe XDR wenn true true
writeMda Schreibe MDA wenn true true

AVNTrackWriter

Schreiben von Tracks im gpx Format und einem simplen ASCII Format. Kategorie 3 (einmal, optional)

Name Beschreibung default/template
interval minimaler Abstand in s zwischen dem Schreiben von 2 Einträgen 10
mindistance minimaler Abstand in m zwischen 2 Track Punkten 50
trackdir Verzeichnis für tracks <datadir>/tracks
cleanup Maximale Länge des intern vorgehaltenen Tracks in Stunden. Trackdaten werden weiter in Dateien geschrieben, aber die App kann maximal diese Zeit (rückwärts) als Track bekommen. 25

AVNRouter

Verwalten von Routing Daten (Wegpunkte, Routen, Ankeralarm). Berechnung der AP Daten. Kategorie 1 (einmal, erforderlich).

Name Beschreibung default/template
name Kanalname (genutzt für AP Daten) intern berechnet
routesdir Verzeichnis für routen <datadir>/routes
interval Intervall (in s) zwischen RMB Datensätzen 5
computeRMB berechne einen RMB Datensatz wenn ein Wegpunkt aktiv ist true
computeAPB berechne einen APB Datensatz false

AVNNmeaLogger

Schreibt NMEA logs in das track Verzeichnis. Kategorie 3 (einmal, optional).

Name Beschreibung default/template
maxfiles Anzahl der Dateien (1 pro Tag), die aufgehoben werden 100
filter filter für NMEA Daten "$RMC,$DBT,$DBP"
interval Minimale Zeit in s bevor ein Satz des gleichen Typs erneut geschrieben wird 5

AVNImporter

Importiert Karten, die noch konvertiert werden müssen. Kategorie 2 (einmal, nicht notwendig)

Name Beschreibung default/template
importDir Verzeichnis aus dem die zu importierenden Karten gelesen werden <datadir>/import
workDir Arbeitsverzeichnis für den import <datadir>/work
waittime Zeit in s, die nach dem Finden einer Datei im Import-Verzeichnis gewartet wird, bevor der Konverter startet 30
knownExtensions Liste der Dateinamensendungen, die in der App zum Hochladen in den Importer angeboten werden kap,map,geo
keepInfoTime Zeit in s, die eine Information über einen Import noch stehen bleibt 30

AVNWpaHandler

Konfiguration von externen WLAN Verbindungen. Kategorie 3 (einmalig, optional)

Name Beschreibung default/template
wpaSocket die Steuerverbindung zu wpa_supplicant /var/run/wpa_supplicant/wlan-av1
ownSsid eigene SSIDs, diese werden ausgeblendet avnav,avnav1,avnav2
firewallCommand wenn konfiguriert, kann damit der externe Zugriff über ein WLAN freigeschaltet werden sudo -n $BASEDIR/../raspberry/iptables-ext.sh wlan-av1



AVNCommandHandler

Ausführen von Kommandos, u.a. für Alarme. Kategorie 2 (einmalig, nicht notwendig).

Der AVNCommandHandler selbst hat keine Parameter. Es können jedoch verschiedene Kommandos konfiguriert werden, die dann jeweils per Name angesprochen werden. Die default Konfiguration ist:

<AVNCommandHandler> <Command name="sound" command="mpg123 -q" repeat="1"/> </AVNCommandHandler>

Parameter für Command

Name Beschreibung default/template
name Name des Kommandos
command Auszuführender Befehl
repeat Zahl der Wiederholungen 1

AVNAlarmHandler

Management von Alarmen. Kategorie 2 (einmal, nicht notwendig).

Die default Konfiguration ist:

<AVNAlarmHandler> <Alarm name="waypoint" command="sound" parameter="$BASEDIR/../sounds/waypointAlarm.mp3" repeat="1"/> <Alarm name="anchor" command="sound" parameter="$BASEDIR/../sounds/anchorAlarm.mp3" repeat="20000"/> <Alarm name="gps" command="sound" parameter="$BASEDIR/../sounds/anchorAlarm.mp3" repeat="20000"/> <Alarm name="mob" command="sound" parameter="$BASEDIR/../sounds/anchorAlarm.mp3" repeat="2"/>
</AVNAlarmHandler>

AVNAlarmHandler hat einen Parameter: stopAlarmPin. Wenn dieser gesetzt wird (die Pin-Nummer - mode "Board", nur Raspberry) kann ein Alarm mit einem L Signal an diesem GPIO Pin abgeschaltet werden.
Die bei den Alarmen gesetzten Parameter werden auch gleichzeitig als die Sounds für die Alarme in der WebApp genutzt.

AVNPluginHandler

Management von plugins. Kategorie 2 (einmalig, optional).
Der AVNPluginHandler verwaltet Plugins, die in verschiedenen Verzeichnissen installiert werden können. Es gibt 3 Verzeichnisse in denen Plugins gesucht werden:

  • builtin: /usr/lib/avnav/server/plugins
  • system: /user/lib/avnav/plugins
  • user: /home/pi/avnav/data/plugins

Neben den Parametern für den Plugin Handler selbst können die jeweiligen Plugins Parameter erwarten. Der Name für das Plugin ergibt sich dabei aus der Kategorie und dem plugin Verzeichnis. Beispiel:

<AVNPluginHandler> <builtin-signalk enabled="true"/> <builtin-canboat enabled="true" allowKeyOverwrite="true" autoSendRMC="30" sourceName="canboatgen"/> </AVNPluginHandler>

Parameter für AVNPluginHandler

Name Beschreibung default/template
builtinDir Verzeichnis für eingebaute Plugins, nicht änderbar /usr/lib/avnav/server/plugins
systemDir Verzeichnis für Plugins, die als separate Pakete installiert werden /usr/lib/avnav/plugins
userDir Verzeichnis für Nutzer Plugins /home/pi/avnav/data/plugins

Parameter für builtin-signalk

Name Beschreibung default/template
enabled Nur wenn auf true, ist das Plugin aktiv false
port Der Port für das signalk interface 3000
period Intervall für die Abfrage (ms) 1000

Parameter für builtin-canboat

Name Beschreibung default/template
enabled Nur wenn auf true, ist das Plugin aktiv false
allowKeyOverride Muss gesetzt werden, wenn Datum und Zeit von canboat gelesen werden sollen false
port canboat json Port 2598
host Host für den n2kd localhost
autoSendRMC falls für diese Zeit in Sekunden kein RMC im NMEA-Datenstrom gesehen wird, aber gültige Positionsdaten + Zeit von canboat vorhanden sind: sende RMC (ist wichtig für Datum/Zeit auf NMEA0183) 0 (aus)
sourceName Kanalname, der für RMC genutzt wird plugin-Name
timeInterval minimale Zeit zwischen 2 NMEA2000 Zeit Werten, bevor diese gespeichert werden (Sekunden) 0.5
timePGNs PGNs, die für das Setzen der Zeit genutzt werden 126992,129029

AVNChartHandler

Verwaltung der Karten. Kategorie 2 (einmal, muss nicht enthalten sein)

Name Beschreibung default/template
period Zeitintervall zwischen 2 Lesevorgängen für das Kartenverzeichnis (Sekunden) 30
upzoom Anzahl von zoom Stufen über der höchsten vorhandenen Stufe 2

AVNUserHandler

Verwaltung der Nutzer-Dateien. Kategorie 2 (einmal, muss nicht enthalten sein)

Name Beschreibung default/template
interval Zeitintervall zwischen 2 Lesevorgängen für das Verzeichnis (Sekunden) 5

AVNImagesHandler

Verwaltung der Nutzer-Images. Kategorie 2 (einmal, muss nicht enthalten sein)

Name Beschreibung default/template
interval Zeitintervall zwischen 2 Lesevorgängen für das Verzeichnis (Sekunden) 5

AVNUserAppHandler

Verwaltung der konfigurierten User Apps. Kategorie 2 (einmal, muss nicht enthalten sein)

Dieser Handler ist etwas speziell. Initial sind hier keine Konfigurationen zu finden, über die WebApp können aber Konfigurationen angelegt werden. Eine händische Änderung ist nicht empfohlen.

AVNAvahiHandler

Steuert die Registrierung von AvNav bei Avahi(MDNS/Bonjour).

Name Beschreibung default/template
serviceName Der Name der in Tools sichtbar wird.
Das ist nicht der Host Name, den man z.B. in avnav.local benutzt!
avnav
maxRetries Wie viele Wiederholungen macht AvNav, wenn der gewählte Name bereits vergeben ist. Wiederholungen hängen ein "-nn" suffix an den Namen an. 20
timout Timeout bei der Verbindung mit dem  avahi daemon (s) 10